Der Wissenschaftsrat hat mit der institutionellen Akkreditierung 2014 Aufbau, Ausstattung, Lehrkonzepte und Basisplan der Quadriga Hochschule anerkannt. Das Gremium berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

Der Wissenschaftsrat würdigt in seiner Entscheidung ausdrücklich, "dass die Quadriga Hochschule seit ihrer Gründung eine zielstrebige und stringente Entwicklung zeigt und sich mit einem überzeugenden fachlichen Profil und mit gut nachgefragten Studiengängen erfolgreich etabliert hat". Besonders hervorzuheben seien "die enge Anbindung an die Berufspraxis in Lehre und Forschung, der Zugang für die Studierenden zu einem großen Entscheider-Netzwerk in Public-Relations bzw. Organisationskommunikation, Politik und Medien sowie ein individuelles Mentoring-Programm".

Bereits 2011 konnte die Quadriga Hochschule Berlin nach der staatlichen Anerkennung durch das Land ihr Studienprogramm mit Bestnoten akkreditieren. Im Jahr 2016 wurden die Studienprogramme der Hochschule erneut mit einer Bestbewertung für fünf beziehungsweise sieben Jahre akkreditiert.