Communication at its best: Erfolgreiche Studienreise des MBA Communication & Leadership nach London

Freitag, 5. Mai 2017

Zu den inhaltlichen und atmosphärischen Höhepunkten des Studiengangs MBA Communication & Leadership gehört der fünftägige Field Trip in die Handels- und Finanzmetropole London.

In diesem Jahr besuchten die Studierenden Londoner Kommunikationsexperten unter anderem bei Unilever, KPMG, Edelman, Amnesty International, dem Royal Institute of International Affairs - Chatham House. In verschiedenen Vorträgen, Panels und Workshops wurden aktuelle Trends und Erkenntnisse aus dem Berufsfeld Kommunikation diskutiert. Begleitet wurden die Studierenden von Prof. Dr. Ana Adi und Prof. Dr. Christian Heinrich sowie Katrin Seidel, Leiterin Studiengangsmanagement an der Quadriga Hochschule Berlin.

„Die Tage in London und der Austausch mit internationalen Kommunikationsprofis zu aktuellen Themen und Trends waren sehr inspirierend“, berichtet  Prof. Dr. Ana Adi, Professorin für Public Relations und Corporate Communications an der Quadriga Hochschule Berlin. „Aus den Gesprächen habe ich sehr viel mitgenommen, um meine Arbeit, meine Lehre und Forschung noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten. Gleichzeitig haben wir, ganz im europäischen Sinne, unsere Beziehungen zu unseren Partnern in UK gestärkt.“

Die Studierenden des MBA Communication & Leadership erörterten, gemeinsam mit den Professoren und den Speakern vor Ort, verschiedene Themen, wie "Campaigning for Human Rights and the Importance of Branding for Global NGOs" bei Amnesty International oder "Purpose-driven leadership and communication" im Unilever House in London.

Die abwechslungsreichen Besuche bei den Unternehmen, Verbänden und Agenturen aller Größen haben die gesamte Bandbreite der Kommunikation abgebildet und ein umfassendes Bild über unsere Profession gegeben“, berichtet Martin Camphausen, Studierender des MBA Communication & Leadership. „Am meisten herausgestochen hat für mich der Besuch bei Brian Bannister, Head of Global Communications bei KMPG.