PR und HR zwischen Smart Organisation, Digitalisierung und Newsroom

Freitag, 2. November 2018
Tagungen zu den brennenden Fragen Ihrer Profession

Der Druck wird größer. Digitale Transformation, VUCA Umwelten und erhöhte Bedarf nach Change & Agilität mit Blick auf sich kontinuierliche verändernde Märkte und Menschen. Auf der Grundlage unserer Forschung der letzten zwei Jahre haben wir Tagungen zu vielversprechenden Lösungskonzepten für die Herausforderungen der Zukunft entwickelt: 

Smart Organisation - 12.12.2018

Data-Driven Optimierung. Canvas Value Proposition. Change Management. AGILITÄT. Es buzzt derzeit rund um die zentralen Herausforderungen für HR und PR Abteilungen: Organisationale Fragen rücken im digitalen Wandel mehr und mehr in den Vordergrund. Wie man den digitalen Umbruch konkret organisieren kann und wie auch etablierte, größere als auch mittelständige Unternehmen Agilität gewinnen können - auf der Intensivtagung Smart Organisation erfahren Sie, wie. Ergänzend zu den Vorträgen und Workshops unserer Professoren, geben erfahrene Führungspersonen aus etablierten Unternehmen und Start-Up Unternehmer anschaulich Einblicke in deren Alltag und zeigen auch Herausforderungen und Risiken auf, die es rechtzeitig zu meistern gilt. So kommen Theorie und Praxis wieder einmal gewinnbringend zusammen: Auf der Konferenz Smart Organisation. 

 

PR im digitalen Umbruch - 13.12.2018

Die digitale Transformation hat die Kommunikationswelt voll erfasst!
Was bedeutet das konkret für PR- und Kommunikationsabteilungen? Klar ist: Stakeholder können schneller identifiziert und zielgenauer angesprochen werden. Kommunikationsbeziehungen werden intensiver, direkter und individueller gestaltet. Kommunikationsprozesse lassen sich schneller und effizienter steuern. Gleichermaßen birgt die digitale Transformation aber auch zahlreiche Risiken, vor allem dort, wo wichtige Entwicklungen verschlafen werden oder auf die falsche Strategie gesetzt wird. Sind bewährte Strukturen obsolet? Sind die Erfahrungen langjähriger Mitarbeiter/innen wertlos? Was zählt wirklich? Welche Trends muss man beherrschen? Blockchain. Virtual Reality. Künstliche Intelligenz. Wo verläuft die Grenze zwischen Hype und neuem Goldstandard?
Die Tagung gibt einen realistischen wie fundierten Überblick und bietet nichts weniger als eine Gebrauchsanleitung für die digitale Transformation. Wir sortieren für Sie Wichtiges von Unwichtigem und machen Sie vertraut, wie digitale Transformation in PR und Kommunikation eingesteuert werden muss. Sichern Sie für sich und Ihre Abteilung Souveränität und Innovationskraft für die Herausforderungen der kommenden Jahre und etablieren sich als Innovationstreiber für den Unternehmenserfolg. Aufgrund des großen Interesses bietet die Quadriga Hochschule Berlin diese Veranstaltung nun ein zweites Mal mit überarbeitetem Programm an.

 

Newsroom - 14.12.2018

Viele Unternehmen und Institutionen sehen Newsrooms oder Newsdesks als ultimative Antwort auf die kommunikativen Herausforderungen der Zeit: Beschleunigung, zunehmende Zahl (kritischer) Stakeholder, die selbst intensiv kommunizieren, Digitalisierung. Informationen werden gebündelt und mit einem Newsroom zentral organisiert und adressiert. Dabei passieren viele Fehler. Eine aktuelle Studie der Quadriga Hochschule Berlin zeigt, dass kaum ein Newsroom in Deutschland derzeit grundlegende Prinzipien guter Organisation erfüllt. Einen Auszug der Studie zum Stand von Newsrooms in deutschen Unternehmen finden Sie im Booklet-PDF auf der Tagungsseite

Das Prinzip klingt großartig: In der Kommunikationsabteilung / im Newsroom gibt es Themenverantwortliche, die sich bestens mit den Details und der Szene auskennen, die zentrale Ansprechpartner für die Fachleute im eigenen Haus sind und die kluge Vorschläge unterbreiten können, was sich wie nutzen lässt. Es gibt ein Redaktions- oder CvD-Team, das verbindlich die entscheidenden Botschaften festlegt und beschließt, welche Inhalte in welchen Kanälen gespielt werden. Und es gibt die Spezialisten für die einzelnen Medien. Die Kanalverantwortlichen können sämtliche Inhalt bestmöglich aufarbeiten, sodass sie zu den Zielgruppen passen. Aber: Wenn zwölf Themen und neun relevante Kanäle identifiziert wurden, denen insgesamt acht Personen gegenüberstehen? Wie soll da eingeteilt werden? Wer vertritt wen? Was heißt das für die Urlaubsplanung? Der Teufel soll ja angeblich im Detail stecken, da hat er im Newsroom allerbeste Bedingungen. Deshalb: Nein, der Newsroom ist keine Patentlösung und er ist nicht einfach nur ein Großraumbüro. Er ist ein Prinzip, ein Grundgedanke, eine Hoffnung. Alles das ist es wert, mit Leben erfüllt zu werden. Dazu dient die Quadriga-Tagung „Newsroom“ am 14. Dezember 2018 in Berlin.