Prof. Dr. Christian Gärtner spricht bei HR_netWork von media:net berlinbrandenburg

Dienstag, 4. Juli 2017
Gastvortrag für HR-Fachkräfte am 4. Juli 2017

In der Veranstaltung „HR_netWork: Mitarbeiter binden und entwickeln“ bei der az Personalkonzepte GmbH präsentierte Prof. Dr. Christian Gärtner aktuelle Modelle und Methoden der Personalbindung und -entwicklung.

Zu den zentralen Aufgaben der Personalarbeit gehört es, gute Antworten auf folgende Frage zu finden: Was müssen wir heute tun, damit wir morgen (noch) die richtigen Mitarbeiter haben, um übermorgen in unseren Märkten weiter erfolgreich zu sein?

Angesichts knapper werdender Fachkräfte in vielen Wirtschaftsbereichen bei gleichzeitig neuen, attraktiven Wettbewerbern auf dem Arbeitgebermarkt, steigt der Druck, sich um Personalbindung zu kümmern. Das gilt insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch für große Unternehmen, deren Ruf beschädigt ist. Bindung ist jedoch nur ein Baustein. Ein anderer ist, dass Mitarbeiter ihre Potentiale tagtäglich abrufen und dass ihre Fähigkeiten auf dem Stand der Zeit gehalten werden. Dies ist Aufgabe der Personalentwicklung, insbesondere der Weiterbildung und des Wissensmanagements.

In der Veranstaltung „HR_netWork“ zeigte Prof. Dr. Christian Gärtner praktische Handlungsempfehlungen auf, die auf Befunden der einschlägigen Forschung und nicht auf Meinungen oder unhinterfragten Erfahrungen basieren. So wurde beispielsweise anhand mehrerer Studien deutlich, dass eine faire Vergütung nach wie vor der Bindungsfaktor Nr. 1 ist und dass hier auch kein großer Unterschied zwischen den Generationen feststellbar ist. Den populärwissenschaftlichen Aussagen zur Generation Y, stellte Professor Gärtner wissenschaftliche Erkenntnisse gegenüber und zeigte Implikationen für die Personalarbeit auf. Diese Empfehlungen der evidenzbasierten Personalarbeit haben die Teilnehmer mit großem Gewinn für sich mit nach Hause genommen.

 

Über HR_netWork

HR_netWork ist die Plattform für alle HR-Fachkräfte aus der Medien-, Digital- und Kreativwirtschaft innerhalb des media:net berlinbrandenburg.