Prof. Thorun auf der UNCTAD Research Partnership Platform in Genf

Mittwoch, 5. Juli 2017
Präsentation der Studienergebnisse zu Indikatoren für den digitalen Verbraucherschutz

Anlässlich des 8. Treffens der UNCTAD Research Partnership Platform in Genf präsentiert Prof. Dr. Christian Thorun, Professor für Politikwissenschaft, Internationale Politik und Public Affairs an der Quadriga Hochschule Berlin, Studienergebnisse zu Indikatoren für den digitalen Verbraucherschutz. Die Präsentation fasst die Ergebnisse einer Untersuchung zusammen, die er gemeinsam mit Prof. Dr. Lucia Reisch (Copenhagen Business School) im Auftrag der „Verbraucherzentrale Bundesverband“ erstellt hat. Erstmals wurden die Ergebnisse im März 2017 im Rahmen des G20 Consumer Summits der Bundesregierung vorgestellt.

Die Studie benennt insgesamt 65 Indikatoren, gruppiert in die folgenden acht Dimensionen:

  • Zugang
  • Wirtschaftliche Interessen
  • Produktsicherheit und Haftung
  • Privatsphäre und Datensicherheit
  • Information und Transparenz
  • Bildung und Bewusstsein
  • Streitbeilegung und Entschädigung
  • Governance und Teilhabe

Die UNCTAD Research Partnership Platform wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen. Sie zielt darauf ab, Forschung in den Bereichen Wettbewerb und Verbraucherschutz zu forcieren.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Forschung an der Quadriga Hochschule Berlin.