Personen
Dr. Katharina Herrmann, Mitglied des Präsidiums im BPM und Vorstandsmitglied
Dr. Katharina Herrmann
Mitglied des Präsidiums im BPM und Vorstandsmitglied
Hubert Burda Media Holding

Dr. Katharina Herrmann wurde zum 1. Januar 2022 in den Vorstand von Hubert Burda Media berufen, in Verantwortung für das neu geschaffene Ressort Personal und Compliance. Seit Oktober 2018 war sie bereits als Personaldirektorin für das Medienunternehmen tätig. Hubert Burda Media zählt mit 12.000 Mitarbeitern gemessen am Umsatz zu den größten Medienunternehmen Deutschlands.

Zuvor war Katharina Herrmann als Chief Human Resources Officer und Arbeitsdirektorin beim Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz und von 2004 bis 2012 als Unternehmensberaterin bei McKinsey & Company für Personal- und Organisationsthemen in der Energiewirtschaft verantwortlich.
Frau Dr. Herrmann promovierte an der Ernst-Moritz-Arndt Universität in Greifswald in lateinischer Literatur.

Stefan Kapferer, Vorsitz der Geschäftsführung
Stefan Kapferer
Vorsitz der Geschäftsführung
50hertz

Stefan Kapferer wurde am 6. November 1965 in Karlsruhe geboren. Nach dem Abitur und dem Wehrdienst studierte Herr Kapferer Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Nach dem Diplom Ende 1992 arbeitete er als Stipendiat der Treuhandanstalt Berlin in einem Forschungsprojekt mit.
Von September 1993 bis Ende 1998 war Herr Kapferer für den FDP-Landesverband Niedersachsen in Hannover tätig. Ab Januar 1999 arbeitete er in der FDP-Bundestagsfraktion für deren Vorsitzenden Dr. Wolfgang Gerhardt, der ihn im August 1999 zum Leiter der Abteilung Strategie und Kampagnen in der Bundesgeschäftsstelle berief.
Im August 2003 wechselte Herr Kapferer als Abteilungsleiter in die Niedersächsische Staatskanzlei. Als Dienststellenleiter der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund begleitete er die Gesetzgebungsarbeit im Bundesrat.
Im Oktober 2008 berief der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Walter Hirche, Herrn Kapferer zu seinem Staatssekretär in Hannover. Neben seiner Tätigkeit im Ministerium war Herr Kapferer aufgrund seiner Funktion in dieser Zeit Vorsitzender des Aufsichtsrates der N-Bank, der Förderbank des Landes Niedersachsen und der JadeWeserport-Realisierungsgesellschaft.
2009 wurde Herr Kapferer als Staatssekretär des Bundesministeriums für Gesundheit berufen. Als einziger beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit hatte er die politische und organisatorische Gesamtverantwortung.
Mit der Berufung von Dr. Philipp Rösler zum Bundeswirtschaftsminister wechselte Herr Kapferer im Juni 2011 in das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu seinen Aufgabenschwerpunkten gehörte die Gesetzgebungskoordination mit dem Bundeskanzleramt als Staatssekretär des Vizekanzlers. Außerdem vertrat er das Ministerium regelmäßig in europäischen Räten wie dem Energieministerrat. Mit dem Wechsel von Staatssekretär Jochen Homann zur Bundesnetzagentur kam die Verantwortung für die Energieabteilung zusätzlich hinzu. Herr Kapferer übernahm auch den Aufsichtsratsvorsitz bei der Deutschen Energieagentur. Nach der Bundestagswahl 2013 blieb Herr Kapferer Staatssekretär bei Bundesminister Sigmar Gabriel im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Von Oktober 2014 bis April 2016 war Herr Kapferer Stellvertretender Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris. Er verantwortete dort die Arbeit der Organisation in den Bereichen „Science, Technology and Industry“ und „Employment, Labour, Social Security“ sowie das „Centre for Entrepreneurship“.
Seit dem 1. Mai 2016 ist Stefan Kapferer Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Am 25. Juni 2019 wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von 50Hertz berufen, wo er spätestens zum Januar 2020 beginnen wird.

Herr Kapferer ist verheiratet und hat zwei schulpflichtige Kinder. Sein Wohnsitz ist Berlin.

Dr. Katrin Krömer, Designiertes Vorstandsmitglied
Dr. Katrin Krömer
Designiertes Vorstandsmitglied
Bundesagentur für Arbeit

Dr. Katrin Krömer wird in Kürze in den Vorstand der Bundesagentur für Arbeit berufen.

Bis Anfang 2022 war sie Leiterin des Bereichs Personal- und Führungskräfteentwicklung der Deutschen Bahn AG. Zuvor war sie Vorsitzende der Geschäftsführung der DB JobService GmbH und Geschäftsführerin Personal und Finanzen/Controlling der DB Dialog GmbH.

Vor ihrem Wechsel zur Deutschen Bahn war sie als Regionalgeschäftsführerin Berlin-Brandenburg bei der Bundesagentur für Arbeit für die Bereiche Personal, Controlling/Finanzen und weitere Shared Service Funktionen verantwortlich.

Davor arbeitete sie mehrere Jahre als Managerin bei der führenden Top-Management-Beratung McKinsey mit umfassender branchenübergreifender Expertise in Transformationsprogrammen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Dienstleistungsprozessen und in der Unternehmenssteuerung.

Anke Schmidt, Head of Corporate Communications und Government Relations
Anke Schmidt
Head of Corporate Communications und Government Relations
Beiersdorf

Anke Schmidt leitet seit September 2020 die Einheit Corporate Communications & Government Relations bei Beiersdorf, dem Hersteller namhafter Marken wie NIVEA, EUCERIN, HANSAPLAST, Labello oder tesa. Davor war sie 24 Jahre in verschiedenen leitenden Funktionen in der Kommunikation und im Bereich Human Ressources bei BASF im In- und Ausland tätig – u.a. als Leiterin Corporate Communications Asia Pacific mit Sitz in Singapur und Hong Kong und als Leiterin der Einheit Global Talent Management. Zuletzt verantwortete Anke Schmidt von 2016-2020 die Einheit Corporate Communications & Government Relations der BASF Gruppe. Sie wechselte im Sommer 2020 zu Beiersdorf nach Hamburg.

Daniel von Seld, Dipl.-Ing. Architekt und Partner und Büroleiter
Daniel von Seld
Dipl.-Ing. Architekt und Partner und Büroleiter
KINZO

Daniel von Seld, Dipl.-Ing. Arch. (* 1977 in Berlin) ist einer von fünf assoziierten Partnern und Büroleiter bei Kinzo.

Als gelernter Tischler studierte er zusätzlich Architektur an der TU Berlin und der ETH Zürich.

Nach Tätigkeiten für Architekturbüros in Zürich, sammelt er Berufserfahrung in der Möbelindustrie bei vitra. sowie minimum und gründet 2009 sein eigenes Studio in Berlin. Er entwarf und Vertrieb eine Büromöbelkollektion und übernahm freie Forschungsaufträge im Bereich Innovation und Zukunftsforschung am GEElab der RMIT Melbourne für Kunden wie AUDI, Merck, Novartis oder LG Display. Parallel realisierte er Innenausbauprojekte für die gewerbliche und private Kunden.

Mit den Gründungspartnern von Kinzo ist er seit vielen Jahren bekannt, befreundet und in Projekte involviert. Er beginnt 2016 für Kinzo zu arbeiten, und leitet von 2016-2018 mehrere innovationszentrierte Projekte wie Funke Media Office, Adjust HQ und EY wavespace Labs oder das Cartier Retail Lab in Brooklyn. Er wird 2017 assoziierter Partner bei Kinzo, und übernimmt mehrjährige Großprojekte im Ausland und orientiert seinen Fokus auf die Durchführung und Entwicklung von Beratungsleistungen in den Bereichen Büroplanung Workplace Strategy, Organisationsplanung, welche in die Architekturprojekte eingebettet sind.

Dieser vielfältige Hintergrund gibt ihm profunde Erfahrung im Bereich der Arbeitsplatzgestaltung und Entwicklungsplanung, als Projektleiter, Architekt, Produktdesigner und Konstrukteur.
Er arbeitet ständig daran, die Art und Weise, wie Menschen arbeiten und den Raum dafür nutzen, zu erneuern.

Christian Achilles, Direktor Kommunikation und Medien, Co-Leiter Newsroom Sparkassen-Finanzgruppe
Christian Achilles
Direktor Kommunikation und Medien, Co-Leiter Newsroom Sparkassen-Finanzgruppe
Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Christian Achilles, geb. 1964, ist als Leiter Kommunikation und Medien einer der Co-Working-Leiter des gemeinsamen Newsroom der Sparkassen-Finanzgruppe. Achilles ist Sparkassenkaufmann und Volljurist. Er startete seine berufliche Karriere als persönlicher Referent von Bundestagspräsidentin Prof. Dr. Rita Süßmuth. Seit 1998 ist er beim DSGV, wo er inzwischen als Kommunikationschef den vierten Präsidenten betreut.

Linda Teuteberg, Mitglied des Deutschen Bundestages
Linda Teuteberg
Mitglied des Deutschen Bundestages
FDP

Linda Teuteberg  ist seit 2017 ist Mitglied des Deutschen Bundestages, Sprecherin für Migration der Fraktion der Freien Demokraten sowie Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat und stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss.

Zuvor gehörte Linda Teuteberg von 2009 bis 2014 als Abgeordnete dem Landtag Brandenburg an. Sie ist seit 2011 gewähltes Mitglied im FDP-Bundesvorstand und war vom 26. April 2019 bis zum 19. September 2020 FDP-Generalsekretärin. Die Rechtsanwältin engagiert sich u.a. auch als stellvertretende Vorsitzende von Gegen Vergessen Für Demokratie e.V.

Daniel Funke, Leiter Hauptstadtbüro
Daniel Funke
Leiter Hauptstadtbüro
Burda Magazine Holding GmbH

Daniel Funke leitet seit 1. September 2019 das Hauptstadtbüro der Burda Magazine Holding und spielt damit eine zentrale Rolle bei der strategischen Positionierung des Verlages in der deutschen Hauptstadt. In seiner Position pflegt er Beziehungen zu wichtigen Interessensvertretern aus allen gesellschaftlichen Bereichen und baut so die Präsenz des Burda-Verlags weiter aus.

Zuvor arbeitete  Daniel Funke zwölf Jahre lang für das Peoplemagazin „BUNTE“, u.a. seit 2012 als Leiter des Berliner Büros.

Von 2004 bis 2007 war Funke als Redakteur für diverse TV-Produktionen beim Fernsehsender SAT.1 in Berlin tätig.

Markus N.  Beeko, Generalsekretär
Markus N. Beeko
Generalsekretär
Amnesty International Deutschland

Markus N. Beeko ist Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland und Vorsitzender der internationalen Amnesty-Steuerungsgruppe “Menschenrechte im digitalen Zeitalter”.

Markus N. Beeko wurde 2016 zum Generalsekretär der deutschen Sektion ernannt. Er ist seit 2004 in Führungspositionen für Amnesty in Deutschland sowie das Internationale Sekretariat in London tätig. Darüber hinaus war er Mitglied im “Global Management Team”, das den internationalen Generalsekretär beriet, sowie in verschiedenen globalen Koordinierungsgremien der Menschenrechtsorganisation.

Vor seiner Tätigkeit bei Amnesty International arbeitete Markus N. Beeko in leitenden Funktionen beim Schweizer Think Tank Prognos und bei einer großen internationalen Kommunikationsagentur.

Markus N. Beeko ist Diplom-Kaufmann, er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln.

Er ist Mitglied des Kuratoriums der Quadriga Hochschule.

Dr. Kara Preedy, Partnerin
Dr. Kara Preedy
Partnerin
Greenberg Traurig Germany, LLP

Dr. Kara Preedy ist Partnerin im Arbeitsrechtsteam von Greenberg Traurig und leitet die vollintegrierte Spezialeinheit „GT Labor Lab.“ Sie berät nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts sowie im Rahmen von gesellschaftsrechtlichen Transaktionen. Ihr ist bei der Beratung die Schnittstelle zur Unternehmenskultur besonders wichtig, auch in Trennungsprozessen.

Dr. Tobias Leipprand, Gründer & CEO
Dr. Tobias Leipprand
Gründer & CEO
LEAD Academy GmbH

Tobias Leipprand ist Executive Director von LEAD, dem Mercator Capacity Building Center for Leadership & Advocacy. Zuvor hat er als Vorstandsmitglied die Stiftung neue Verantwortung mit aufgebaut, wo er als Fellow Projekte in den Bereichen Nachhaltigkeit und Zukunft der Stadt geleitet hatte. Vor seiner Zeit bei der Stiftung neue Verantwortung war er Berater bei McKinsey & Company. Dort war er Mitglied der Mindsets and Capabilities Practice und konzentrierte sich in seiner Beratungstätigkeit auf große Transformationsprogramme, Führungskräfte-Entwicklung sowie Management Coaching.

Jörg Hurtz, Geschäftsführer (CTO)
Jörg Hurtz
Geschäftsführer (CTO)
Xella Deutschland

Nach seinem an der Universität Duisburg als Diplom-Ingenieur abgeschlossenen Maschinenbau Studium, begann Jörg Hurtz seine Karriere in führender Funktion bei einem Tochterunternehmen der in Mainz ansässigen SCHOTT AG. Als Geschäftsführer des von ihm mitgegründeten Joint-Ventures FIEGE novalogistics GmbH & Co. KG war er weiterhin im Konzernverbund der SCHOTT AG aktiv.

Umfangreiche Berufserfahrungen im internationalen Umfeld runden das Profil von Jörg Hurtz ab. Als Standortleiter in der Tschechischen Republik hat er die lokale Strategie von SCHOTT entwickelt und umgesetzt. Danach war er von 2008 bis 2014 als Business Manager und Director of Operations (COO) der SCHOTT Gemtron Corporation in den USA tätig.

Als Executive Vice President Global Operations der Heraeus Quarzglas GmbH & Co.KG übernahm Jörg Hurtz für den weltweit größten Quarzglas-Produzenten von 2014 bis 2019 die Verantwortung für die internationalen Produktionsstätten in Asien, Europa und Nordamerika.

Jörg Hurtz ist seit 2019 Geschäftsführer Technik (CTO) der Xella Deutschland GmbH und seit 2014 Mitglied im Beirat Leadership, People & Organization an der Quadriga Hochschule Berlin. Er verbindet pragmatisch und ergebnisorientiert die Welten der Supply Chain & Operational Exellence mit den Themen Führung, Coaching und Personalentwicklung.

Dr. Claudia  Heser, Leiterin Personal und Organisationsentwicklung
Dr. Claudia Heser
Leiterin Personal und Organisationsentwicklung
Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI)

Dr. Claudia Heser ist seit dem 1. Juli 2017 Leiterin Personal und Organisationsentwicklung des Bundesverbands der deutschen Industrie und seit 2021 zudem Geschäftsführerin der Tomorrow Industries GmbH, einer Plattform für Projekte, Kampagnen und Weiterbildung für die Zukunft der Industrie und der Arbeitswelt.

Zuvor war sie seit 2008 in verschiedenen Führungsfunktionen des Personalbereichs beim Rundfunk Berlin Brandenburg tätig. Neben den Personal- und Organisationsthemen sowie dem Change und Transformation Management liegt ein weiterer Arbeitsschwerpunkt der Volluristin im Bereich der Kommunikation. Frau Dr. Heser arbeitete von 2001 bis 2008 für das Bundespresseamt, zuletzt als Sprecherin und Chefin vom Dienst und parallel zu Studium und Ausbildung viele Jahre als Print- und Hörfunkjournalistin.

 

Jörg Reckhenrich, Berater, Künstler, Autor und Speaker
Jörg Reckhenrich
Berater, Künstler, Autor und Speaker

Jörg Reckhenrich ist Künstler, systemischer Berater, Business Coach und ausgebildet in positiver Psychologie. Er ist der Gründer von PParts, einer Beratungsfirma, die positive Psychologie mit Kunst verbindet. Sein Ziel ist es, die kreativen Prinzipien der Kunst in den Unternehmensalltag zu transferieren. Jörg arbeitet als Gastdozent an zahlreichen Business Schools, wie IMD Lausanne, der London Business School, der ESMT, der ESCP Berlin sowie im MBA und der Ausbildung zum Business Coach an der Quadriga Hochschule Berlin.

Er wurde von der Zeitschrift Business Strategy Review als einer der “Top 25 Management Thinkers” der Welt gelistet. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Kreativität, Innovation und die Begleitung von Veränderungsprojekten insbesondere als digitale „Learning Journeys“. Zu diesen er Themen hat zahlreiche Veröffentlichungen herausgegeben. Er ist Mitglied und Netzwerktreiber der BMW-Stiftung (Responsible Leader Network), der Bosch Alumni Stiftung, des GDL (Global Diplomacy Network) sowie im Beirat Leadership der Quadriga Hochschule Berlin.

Dr. Sebastian Harrer, Group Chief People Officer
Dr. Sebastian Harrer
Group Chief People Officer
LBBW

Nach Studium und Promotion im In- und Ausland (u.a. Bonn, Paris, Sydney) war Sebastian Harrer zunächst tätig als Berater in der Executive Education. Daraufhin hatte er 12 Jahre verschiedene Rollen in der Bosch Gruppe im In- und Ausland (u.a. bei Corporate, in Ungarn, weltweiter Talent Manager für eine Business Division, Personalleitung in Niederlande) inne. Seit Anfang 2018 ist er in der Rolle des HR Directors für die ING-DiBa AG (deutsche Konzerngesellschaft) sowie für die Region D/A. Seit Mai 2022 ist er als Personalleiter bei der LBBW tätig.

Lena Düpont, MdEP, Abgeordnete für die EVP
Lena Düpont, MdEP
Abgeordnete für die EVP
Europäisches Parlament

Lena Düpont aus Gifhorn hat einen Abschluss in Politikwissenschaft und christlicher Publizistik sowie einen MBA in Public Affairs & Leadership.
Von 2009 bis 2011 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Büroleiterin im Europäischen Parlament tätig, bevor sie nach Berlin in den Deutschen Bundestag wechselte. In Berlin arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für verschiedene Abgeordnete. Im Jahr 2014 arbeitete sie als Referentin für EU-Angelegenheiten und Bundespolitik für den Deutschen Reiseverband, bevor sie nach Berlin zurückkehrte. 2016 zog sie zurück nach Gifhorn als Assistentin für den örtlichen Bundestagsabgeordneten. Im letzten Jahr vor ihrer Wahl ins Europaparlament war sie als Redakteurin für das Stadtmagazin tätig. Als Mitglied des Europäischen Parlaments sitzt sie in den Ausschüssen für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, Landwirtschaft und ländliche Entwicklung sowie Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter. Ebenso ist sie innen- und migrationspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Gruppe, Vizekoordinatorin der Fraktion für den Innenausschuss und stellvertretende Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen.

Joachim Koschnicke, Partner
Joachim Koschnicke
Partner
Finsbury Glover Hering Europe GmbH

Joachim Koschnicke ist im Berliner Office von Finsbury Glover  Hering für den Geschäftsbereich Corporate Affairs & Public Strategies tätig. Er berät Unternehmen schwerpunktmäßig bei der strategischen Positionierung und Kommunikation, auch bei der Positionierung und Interessenvertretung im politischen Raum in Deutschland und der EU.

Vor seinem Einstieg bei Hering Schuppener (seit einem Merger “Finsbury Glover Hering”) war Joachim Koschnicke von 2013 bis 2017 als Vice President Public Policy & Industry Strategy bei General Motors Europe bzw. Opel/Vauxhall tätig und hat zuletzt im Bundestagswahlkampf 2017 die Bundeskanzlerin als Leiter Strategische Planung und Strategische Kommunikation in der CDU-Bundesgeschäftsstelle unterstützt – diese Position hatte er bereits von 2005 bis 2011 inne. Von 2011 bis 2013 war er Geschäftsführender Gesellschafter bei Forsa, einem Unternehmen für Sozial- und Meinungsforschung. Seinen Berufseinstieg hatte Joachim Koschnicke bei Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, wo er nach seinem BWL-Studium in der Strategischen Unternehmensplanung gearbeitet hat.

Joachim Koschnicke hat im Laufe seiner beruflichen Entwicklungen u.a. Weiterbildungen in Fontainebleau („Measuring Corperate Performance“) und Stanford („Transformational Leadership“) erworben, ist Gründer und Vorstand der gemeinnützigen Initiative InCharge e.V. und im Beirat sowie dem Mentoring-Programm der Quadriga Hochschule Berlin aktiv.

Maija Corinti Salvén, Leiterin Government Affairs
Maija Corinti Salvén
Leiterin Government Affairs
Apple Inc.

Maija Corinti Salvén ist seit knapp 20 Jahren als Lobbyistin tätig, vor allem auf der Seite grosser Unternehmen und Industrieverbände. Nach Stationen in London und Brüssel mit Fokus auf die EU-Politik folgten leitende Positionen in Berlin mit regionaler Verantwortung für Deutschland und Osteuropa. In ihrer aktuellen Position leitet sie die Politische Interessenvertretung für Apple in den nordischen und baltischen Ländern sowie in der Schweiz.
Ihr akademischer Hintergrund (u.a. London School of Economics, Stockholms Universitet) liegt in der politischen Philosophie und der EU Integration.
Maija Corinti Salvén ist ausserdem als systemische Coach ausgebildet und hat in dieser Rolle mit Führungskräften aus dem Politikbereich gearbeitet sowie ein Mentoringprogramm für die Karriere-Entwicklung entwickelt.
Sie ist Mitgründerin von de’ge’pol W, einem Netzwerk für Politikberaterinnen, und ehrenamtlich bei Women in Leadership und bei MentorMe aktiv.
Ihre persönlichen und beruflichen Interessengebiete sind vor allem Digitalisierung und Chancengerechtigkeit – auch mit der Perspektive wie diese beiden Felder aufeinander einwirken, z.B. über Bildung, Digitale Ethik, Diversity und Gleichstellung.

Dr.  Christine Abel, Head of Global Performance & Rewards | Vice President
Dr. Christine Abel
Head of Global Performance & Rewards | Vice President
STADA Group

Dr. Christine Abel ist seit Mai 2022 als Head of Global Performance & Rewards als Vice President für die STADA Group tätig. Zudem berät sie freiberuflich zu Transformationsprozessen aus der HR-Funktion heraus und doziert dazu auch an Hochschulen. An der Quadriga Hochschule Berlin sitzt sie im Beirat für den MBA Leadership, People & Organization (P&O) sowie des P&O Institutes.

In vorherigen Stationen war Christine Abel unter anderem für die METRO tätig sowie als Vorstandsmitglied bei der hkp/// Group.

Mehr Aktuelles aus der Quadriga Hochschule